Samstag, 15. August 2009

Ganz kurz in eigener Sache

Vom Grunde her ist dies doch ein Tagebuch und als solches will ich es heute auch "mißbrauchen". Ich habe solche Wut und auch solche Hilflosigkeit in mir und weiß einfach nicht weiter. Was ist das für ein Land geworden, wo jeder den anderen einfach beschuldigen, verdächtigen oder verleumnden kann, ohne dass man sich konkret wehren kann? Mein Nachbar....meint, weil ich von Samstag Nachmittag bis Sonntag Nachmittag nicht zu Hause zu sehen bin, würde mein Hund verwahrlosen und ungepflegt sein. Also, erstens ist immer jemand da, der sich kümmert (wenn er den nicht sieht....muß sich ja auch nicht bei ihm melden, oder) und außerdem geht es ihn nichts an...das Nächste und das finde ich am Allerschlimmsten, was er getan hat, ist: er hat bei meinem Ex angerufen oder es machen lassen, jedenfalls hat der gestern im Brausebrand bei mir angerufen und wollte mit mir über den Hund reden....hallo? Wessen Hund? Wer füttert und pflegt ihn seit über einem Jahr? Wer kümmert sich, dass immer einer dort ist und wer nimmt ihn mit, an den Strand oder wer fährt zum Tierarzt....ich fasse es nicht. Mehr als darüber, ärgere ich mich über die Nachbarn. Was zum Geier geht die das alles an? Und warum rufen sie irgendjemanden an....soll sich Herr Meier und Herr Schulze auch mal um meinen Hund sorgen? Warum kann ich nichts dagegen tun? Kann ich zur Polizei gehen und sagen, die ärgern mich? Soll ich es ignorieren? Siehe den Post mit der Wäsche!!! Da ist jemand auf meinem Grundstück und ich kann nichts tun....Was mache ich mit Emely, die sich an mich klammert und Angst hat, was jetzt wohl wieder passiert? Wie kann man auf sowas reagieren, wenn man psychisch angegriffen wird? Maschendrahtzaun hieß der Titel wohl, oder? Soll ich mich hinstellen und einfach mal behaupten, der Nachbar würde mich sexuell bedrohen? Soll Frau diese Waffe zünden? Ihr merkt, ich bin oberhammerwütig und mir ist es auch schnurz, wer das hier alles liest, je mehr desto besser. Ich habe nämlich das Gefühl, dass ich hier so ganz alleine stehe.

P.S. ich war bisher 4x bei der Polizei...ohne Tat keine Hilfe....

Warum stehen eigentlich immer so viele Familientragödien in der Zeitung? Weil alle nebenan die Augen zu machen! Was für eine Gesellschaft! Und hier wird es noch forciert...indem man ihn anruft, ihn, der seit über einem Jahr hier Hausverbot hat und auch sonst hier absolut nichts zu melden hat - einfach nur ein Fremder ist.
Ich hasse diese Menschen neben mir!

Kommentare:

Juel-Design hat gesagt…

Mannomann Leute gibt´s! Kathi, das tut mir total leid für dich, ich kann so richtig nachfühlen, was du/ihr grade durchmacht. Ääääätzend! Dazu viel mir auch gleich dieses Lied ein http://www.youtube.com/watch?v=MhHHwwxn_zw

nur leider ist es oft leichter gesagt, als dann umgesetzt „....lasse redn"!

Ich drück dich!!!! Wann seid ihr denn nun auf Usedom? Ich will dir mal die Hände schütteln ;o)

Liebste Grüße, Sylke

Leon´s Mama hat gesagt…

Kann ich verstehen und nachvollziehen. Zum Glück sind es seit über 10 Jahren nicht mehr meine Nachbarn. Ich bin noch heute wütend aus sie. Einerseits neugierig und hinterlistig und im gleichen Moment ignorant, wo es um Leben und Tod ging.
Wie heißt es so schön - man sieht sich immer 2* im Leben. Ich warte geduldig...und dann gibt´s Post (Beileidskarte für Maxi)

Shadow Dreams hat gesagt…

Ich kann dich und deine Wut/Hass zu gut verstehen weil ich in einer ähnlichen Situation bin - nur ist es nicht mein Nachbar sondern meine Schwiegermutter die unten wohnt und mir das Leben mit ihren lügen und getratsche zur Hölle macht.

Ich/Wir ziehen jetzt die konsequenzen und ziehn aus , bzw suchen noch was neues
Das wird die Alte zwar nicht vom Lügen abhalten aber ich muß sie dann wenigstens nicht mehr jeden tag sehen

Ansonsten versuche mal eine einsweilige verfügung oder Anzeige wegen Rufmord oder so

Knuddel dich mal

GGLG Britta

hits-4-kids hat gesagt…

Hey Kathrin, mensch, wo bleibt dein Sarkasmus. Schlag ihn mit seinen eigenen Waffen, den Nachbarn und auch deinen Ex. Lass dich nicht unterkriegen von solchen Idioten, zeig Ihnen, was ne Harke ist....
So nach dem Motto: Hallo, der verwahrloste Hund fühlt sich beleidigt, gleich wehrt er sich, oder so. (Angriff ist die beste Verteidigung) und (Nur wer sich nicht wehrt, kann gemobbt werden!!!)
Grüße
Alexandra