Sonntag, 20. September 2009

So soll es sein, so soll es bleiben

yeh...das ist das Leben, was ich führen will...
am Sonnabend war der große Tag...Horst hatte sowas ja schon öfter mitgemacht - ich nicht. Eine logistische Meisterleistung...aber mal von vorne:
ein großer Kunde (die Wasser - Prawda) hatte unsere Autos gechartert, allerdings von Wismar aus. Nun haben wir in Nacht und Nebel die Autos (nachdem sie endlich alle heil und sauber und lackiert und und ...waren), erstmal zu mir nach Hause gefahren...wie gesagt, logistisch nicht zu verachten, da wir ja nebenbei auch noch einen Beruf haben - jeder an einem anderen Ort. Geschafft, mit Meckern auf meiner Seite und nervlicher Hochspannung bei Horst. Ja, und wie kriegen wir die Armada nach Wismar?!
Was bin ich froh, einen Sohn im richtigen Alter zu haben, mit einem Haufen netter und vernünftiger Freunde. Angerufen, abgesprochen und dann standen mehr vor der Tür, als wir brauchten. Ich war teilweise echt gerührt, denn nachdem wir in den letzten Monaten hier nur die Türen knallen hören und Kinder und Hunde weggesperrt werden, wenn wir nach Hause kommen - was für eine Wohltat für die Seele.
Mit Hilfe aller, nicht zu vergessen, auch derer, die uns nachher wieder vom Einsatzort nach Hause fuhren und abends dann nochmal das Ganze, um die Autos wieder zurückzuholen, war es ein Heidenspaß.
Ich war der Frontmann und habe die ganze Crew, getreu meiner Mission als Marketingmanager der Firma Mc Oldie, durch Wismar gelotst, ein Gaudi, da wir am Hafen langgefahren sind...1000e von Leuten und wir mit 30 km/h da durchgezuckelt...die Jungs waren ganz aus dem Häuschen und dann kamen uns noch 2 Morgan entgegen und grüßten, da war dann Horst aus dem Häuschen.Die Jungs wollten kein Dankeschön in Form einer Grillparty mit dem Zauberwort "Bier", sie waren so dankbar, mal solche Autos fahren zu dürfen...die wollten abends gar nicht wieder weg.
(Mein Nachbar, der mit dem Hundeproblem,...der hat seine Jalousien zugemacht, weil ihm das mit dem Autogeknatter und dem Erzählen wohl zuviel Zivilisation in seinem heimeligen Zuhause war).
Naja, und als dann der Verlagsleiter anrief und nochmal seinen Dank und Lob ausgesprochen hatte, da waren wir glücklich, dass alles so gut geklappt hat.

Und was machen wir heute? Ausruhen? Lorbeeren zerdrücken? Glaubt das echt einer? Nein, Horst ist schon wieder in der Gaststätte und ich fange nachher an, die Autos nach Rostock zu fahren, schön eins nach dem anderen....:-)

An dieser Stelle nochmal Dank an Maddin, Elmo,Niko, Floschzian, Sascha,Chrischbert,Stefan, Mark, Mücke und seine Freundin..hab ich einen vergessen...ja, Arne...der alles organisiert hat und Kaddi, die uns wieder nach Hause fuhr. Danke an Emy und Lukas, die immer so lieb waren, auch wenn wir mal kurz unterwegs waren und Dank Dir Horst, dass ich jeden Tag die Autos fahren kann, die mir Spaß machen. Ich liebe Dich, Du oller Schicki-Micki-Heini...(ich will doch nur die Autos, weißt Du doch...)

Und nun - ein paar Bilder, für die, die bis hierhin durchgehalten haben.





Kommentare:

Juel-Design hat gesagt…

Boah gei*!!!

LG Sylke

einchen hat gesagt…

ach, na das hat dann ja hervorragend geklappt! super!

lg einchen