Dienstag, 8. September 2009

Trennungsschmerz

ach, eigentlich nicht.
Ich habe gestern aber wie ein Kaninchen vor dem Bau gesessen und geguckt, was die Maschine alles so macht. Naja, waschen eben...aufhängen und bügeln muß ich immer noch alleine, leider.



Die alte Maschine war etwas, was ich mir von meinem ersten "Westgeld" gekauft habe...und die ist noch nicht kaputt, sondern wird den Kindern nach Greifswald vererbt. Früher habe ich mal, als ich bei einer Tante zu Besuch war und die sagte: "ich habe diese Maschine schon 10 Jahre..." gedacht...Himmel, wie kann man nur?! Und jetzt? Meine wird bald 20 Jahre...wie doch die Zeit vergeht. Ach, ich weiß noch, wie wir sie aus Niebüll geholt haben und wie ich froh war, dass ich meine alte (für damalige Zeiten aber schon fortschrittliche) endlich rausschmeißen konnte. Ja, an manchen Sachen hängen ganz schöne Erinnerungen...eben solche, dass man gerade eine Familie gegründet hatte und sich so durch Haushaltsgeld und Abwasch und Kinderbetreuung und Studium und sowas gequält hat...ja, es war doch schön, so anzufangen....und nun fangen also die Kinder an...selbstständig zu leben, ohne Mami...

Na, denn...willkommen meine Neue! Und mögen an Dir auch nur gute Erinnerungen kleben bleiben!

Kommentare:

Juel-Design hat gesagt…

Ja ich kann das voll verstehen...

LG Sylke

einchen hat gesagt…

jaaaa.... glückwunsch

ich bin auch immer noch total glücklich über meine neue...

...dabei ist es ja "nur" eine waschmaschine... naund.. trotzdem!!! :o)

lg einchen