Freitag, 6. Juli 2012

Man glaubt es kaum

aber tatsächlich war ich heute auf einem Stoffmarkt...8km von zu Hause aus....in Wismar war nämlich der Deutsch-holländische Stoffmarkt und ich habe außer gaaaanz vielen Urlaubern und gaaaaanz vielen Hausfrauen, die Stoff für Kittelschürzen und Tischdecken suchten, auch wirklich und wahrhaftig ein paar mit selbstgenähten Utensilien gesehen, die man dann in die Reihe der Gleichgesinnten zählen kann. Ich hab innerlich ja ein paar Mal schmunzeln müssen, wie doch viele vor den unglaublichen Massen an Stoff kapituliert haben und wer die richtigen Stoffmärkte kennt, weiß, dass hier nicht mal die Hälfte an Ständen war. Aber....ich alter Geizknochen kann jetzt ja selbst Stoff zum EK kaufen und was soll ich Euch sagen....???? Mein Portemonnaise freut sich grad gigantisch, allerdings nur ganz kurz....(denn ich habe gestern wieder einen Großeinkauf an Riley Blake Stoffen gemacht)

Und dann war da noch ein Händler, der hat immerzu gesagt: "also, bei D*wanda kostet der Stoff so und soviel - ich hab ihn hier für 6 Euro....." und beim nächsten Mal wieder und so fort.....jaaaaaa, der 1. Stoffmarkt in der Provinz, da kann man es ja mal versuchen.

Trotz allem war ich bestimmt 4-12 mal die 3 Gänge auf und ab...man könnte ja was übersehen haben und bin trotz aller Vernunft ein paar Euro ärmer....und irgendwie war es auch schön. So ein leichter Hauch von Stoffmarkt-Flair.....



Vielleicht etabliert sich das ja und dann trifft man vielleicht auch mal ein paar Blogger aus der Gegend. Schön wär´s ja.

Kommentare:

Mama Muh hat gesagt…

Ich habe erst überlegt, hinzufahren. Aber von mir aus sind es dann doch über 100 km und mein Stoffregal ist ohnehin noch gut gefüllt :-)
Auch den schönen grünen Blümchenstoffe habe ich noch zu liegen, soll mal eine Quiltrückseite werden.

chiarmika hat gesagt…

na da bin ich ja gespannt auf deine neuen Stöffchen...

liebe Grüße Ute....die jetzt mal ein paar Kittelschürzen nähen geht...
oder doch lieber Tischdecken??