Donnerstag, 2. Juli 2009

Walking in my Shoes

Ohja, wenn er walkt und mit den Hüften schwingt,
dann tobt die Fangemeinde und ich mit.
Ein absolut charismatischer Mann, wenn auch arrogant wirkend,
so doch nie schwuchtelig oder daneben. Dave Gahan!


Foto:dpa

Leider viel zuviele Leute mit dabei,
wohl an die 40.000 und auch viel zu weit weg. Aber die Musik......



über das Drum-rum der totalen Fehlorganisiation der Parkplätze
und der absolut mülligen Vorband...
2 Hansel die auf einer Trommel und auf einem Sythie "Trance" vollführten...
grrr....und das, wo man vor DM doch irgendwie was anderes erwartet,
sollte man eigentlich keine Worte verlieren.
Ich tu es trotzdem.

Ja, ich habe mal wieder den Eindruck gewonnen,
dass alles nur noch eine riesige Maschinerie ist,
wo jeder von uns Geld will. Der Spaß um das Konzert ist das kleinste Teilchen im Großen. Anfahrt, Parkgebühren...und dann erst 21 Uhr das Konzert,
Einlaß war ab 17.30 Uhr, bei der Hitze,
da konsumiert man natürlich Unmegen von Getränken zu 4 Euro....
und wenn man dann was mitgenommen hat,
vorsorglich in Plasteflaschen, muß man den Deckel am Eingang lassen.
Auf unsere Frage nach dem tiefen Sinn dessen konnte die Politesse oder Ordnerin....
jedenfalls in Uniform, auch keine Antwort geben.
Sie sagte wirklich, sie wisse es auch nicht, habe aber Order.
Himmel hilf, der Kapitalismus in Reinkultur.
Sind wir denn alle nur noch Lemminge?
Auf dem Weg von der Arena zum Parkplatz sah es so aus...
einer geht nach rechts, alle mit...ein Getränkewagen mitten im Weg
(auch Kleinstunternehmer haben schnell noch ´ne müde Mark gewittert,
boten kalte Getränke an)...alle brav drum rum....
dann standen wir eine 3/4 Stunde auf dem Parkplatz, nichts bewegte sich, nichts...
und keine Einweiser...klar, die hatten ihr Geld doch fürs Parkplatzerstellen bekommen,
doch nicht fürs Chaos beseitigen.
Yeh, was waren wir wütend.
Sowas vermiest einem das Ganze und ich habe jetzt schon Horror,
wenn wir im November zum nächsten unorganisierten Konzert nach HH fahren.

Fazit: der Ärger überwiegt, leider.
Ansonsten fahre ich auf das neue Album nicht so ab,
DM wohl selbst auch nicht, denn es wurden zum Glück 70% der alten Titel gespielt,
so richtig schön zum Mitsingen....yeh...just walking in my shoes.....

Kommentare:

strickliese-kreativ hat gesagt…

Ich tu mir das alles schon lange nicht mehr an.
Rockkonzerte in Riesenhallen und Stadien? Nein danke! Zu teuer, zu viele Leute, von dem Gedränge mal ganz zu schweiten. Und dann dieses unfreundliche Einweisen von irgendwelchen wichtig dreinschauenden Securities in ätzende vorgegebene Marschierrichtungen, so nach dem Motto: "hey, da geht's längst, Du hohle Bratze." Nee, da warte ich lieber bis die DVD rauskommt und schau ganz gemütlich zu Hause. Da sehe ich jedenfalls was und muss nicht hinter irgendwelchen 1,90 Typen stehen.
Viele liebe Grüße von Inken

Juel-Design hat gesagt…

Ich schließ mich deinem Ärger mal an und fahre aus diesen Gründen auch schon lange nicht mehr auf Konzerte. Wahnsinn, dass die nochmal auf der Bühne stehen....ich liebe die alte Mucke (darf die leider nur aufdrehen wenn Männe nicht da ist, der mag die garnicht - leeeider!!)

Hab erst heute deinen Kommentar entdeckt Kati, zum Lied von Gerd ;o). Gänsehaut pur, klasse. Schöne ist auch super, obwohl ich da doch eher die Kinderlieder bevorzuge.

Liebste Grüße, Sylke

Leon´s Mama hat gesagt…

Die passende Liebes-Bekundung von Horst für diesen Tag hätte eigenlich wie folgt aussehen sollen:
Katrin, ich liebe deine Art, Dich so eng an mich zu schmiegen, dass deine Schwester dich sogar in einem Stadion von über 40.000 Fans auf Anhieb finden konnte! (Weil nur EIN Päarchen ohne Band/Musik vor dem Konzert auf den Plätzen schmusend da saß.) :-)