Montag, 10. Dezember 2012

Ich glaub´, ich werde Marktfrau

Gestern wegen des Wetters sehr übersichtliche Besucherzahlen, 
aber am Sonnabend eine Busladung nach der anderen, 
deswegen von da keine Bilder - da war Streß, schöner Streß.
Ich habe sogar Sonnabend nach dem Markt noch genäht.....


Nun, mein Name ist Programm... früher hab ich oft selbst auf Flohmärkten gestanden, als Emely noch klein war..mit ausrangierten Babysachen und so. In meinem früheren Leben war ich oft in Bremen am Sonntag auf dem Flohmarkt vor der Stadthalle - was gab es da alles...ich habe die halbe Wohnungseinrichtung damals von dort angeschleppt. Dann erschloß ich mir den größten Flohmarkt aller Zeiten-auf einem freien Platz vor den Toren Lübecks, in Herrenburg, jeden Sonnabend...meist sind wir hier um 6 Uhr losgefahren...zum Schmökern....es war herrlich, ein Event, auf das man sich echt gefreut hat und dann war es ruhig. Bremen adé, Herrenburg aufgelöst - weil Bauplätze wichtiger waren und hier bei uns...mal ehrlich, das sind keine echten Flohmärkte...wenn dort immer die braungebrannten Mitbürger ihre in irgendwelchen Billigländern produzierten Jogginghosen anpreisen....keine Chance. Warum ich das erzähle?
Nun, das hat mir in den letzten Jahren den Spaß an Märkten gründlich genommen, obwohl mein Horst immer wieder gesagt hat, ich solle mit meinem Tüddelkam auf Märkte , nicht Flohmärkte natürlich, gehen - aber ich wollte eben nicht in die Schublade der Billigheimer. Und zu den Künstlern zähle ich mich auch nicht - so Kunst- & Kunsthandwerker...nee, nur Handwerk schon eher.
Nun verteile ich ja, wo ich gehe und stehe, meine Werbung...mal offen und eben auch mal heimlich. Und bei so einer Heimlichverteilung wurde ich angesprochen, ob ich denn nicht bei einem kleinen Markt mitmachen will und ich würde doch ins Konzept passen......naja, und wenn man so gebauchpinselt wird...

und dann habe ich eben gleich noch einen Markt hinterher gebucht, getreu dem Motto: Wer nicht wagt....oder das mit dem Klotzen und Kleckern. Oder Größenwahn?!
So, lange Rede...ich bin zufrieden, nach 2 arbeitsreichen und anstrengenden und vor allem schweinekalten Wochenenden, zumindest so, dass ich wieder Blut geleckt habe und mich zur neuen Saison intensiv um die richtigen Märkte für mich kümmern werde. Mein Equipment war tadellos - Aufbau, Abbau geht überall und schnell....paßt ins Auto und sieht bunt und gut aus. Ein paar Dekoteile vllt. noch, falls man mal eine Rückwand zur Verfügung hat (wäre gut, wenn man seinen Standplatz vllt. vorher kennen würde)....sonst alles paletti. Und ich hatte endlich wieder Kontakt mit den Kunden...es ist sooooooo bauchpinselig, wenn die Kunden DEINE Sachen kaufen...hach....einfach nur schön. Und nun geht der Rest ins Shöppchen....denn trotz allem ist natürlich was übrig geblieben - machen wir uns nicht vor. Wir Frauen haben immer Angst, dass was nicht reicht, sei es der Braten, wenn Besuch kommt oder eben die Sachen auf dem Markt. In diesem Sinn.....ich kümmere mich jetzt um die Sachen, die so liegengeblieben sind....
.
.
.
.
.
muß man schon Weihnachtsdeko haben? Huch......

Kommentare:

chiarmika hat gesagt…

na das hört sich aber gut an...freut mich,dass sich all deine Mühe gelohnt hat!
das mit dem einsamen Bären hab ich mir mal gemerkt :O)

liebe Grüße Ute

ach..kannst du nicht mal diesen blöden Robot abstellen?bin auch nicht mehr die Jüngste :O)

Sudda Sudda hat gesagt…

Bin jetzt ein wenig hier hin und her gesaust...

Ui, du schreibst total schön und dann bist du auch noch kreativ.

Ich komme wieder!!

Grüße
Sudda