Mittwoch, 17. Juni 2015

Auf zu neuen Ufern - viel Text

Manch eine schreibt Bücher, eine andere wird Stoff-Designerin und ich?
Ich werde jetzt selbstständig.

Ha....die Mitwisser sagen sich: "die spinnt, die ist doch schon ewig selbstständig!"
Ja, bin ich und nun wird es aber doch einen Schritt anders und in eine neue Richtung.

Wie alle wissen, mag ich das Nähen in den letzten Jahren viel lieber, als den Konkurrenzkampf an der Werbefront, sei es mit den jungen und dynamischen Art-Director(s) oder wie sie alle heißen (als hätten wir keine Muttersprache) und den online-Druckereien und überhaupt...ich habs langsam satt. Jeder sitzt an seiner Dose (umgangssprachlich für Computer mit MS DOS *lachender Mond*) und mittlerweile auch an angefressenen Apfel-Computern (wo ist meine Exklusivität hin?) und bastelt sich da was hin, schickt es an irgendwen im weiten Netz und hat dann seine Werbung fertig. 
Geiz ist ja so geil - und so sieht es dann auch meist aus. Meist, nicht immer.
Es macht keinen Spaß, echt nicht.

Naja, sagen jetzt die anderen...
die Nähfront macht ja das Gleiche. Jede 2. Mutti kauft im Supermarkt eine Nähmaschine und näht Beanies und Mitwachshosen im 10-min. Takt....
Stimmt!
Blöd!
Aber, ich nähe aus Baumwolle...(ich lach mich jedesmal darüber halb tot), heißt natürlich Webware, aber Lumiche können das ja nicht wissen...(nochmal lachender Mond)
und das machen eben nicht alle und jetzt habe ich langsam genug von überteuerten Märkten (und dem Gebettel, daran teilnehmen zu dürfen - würg!) und schlecht geführten Verkaufsplattformen, wie Dawanda - ich bin das geh ans Volk!

Ab nächster Woche gehts los, ich bekomme ein total vermülltes, lieblos verlassenenes und ungenutzt rumstehendes Etwas und versuche mal mein Glück alleine. Schief gehen kann es nicht! Und dann verkaufe ich 1 Tag die Woche und wir werden mal sehen, wie toll ich mich selbst vermarkten kann. 
(und so ganz zufällig mache ich das genau an dem Tag, wo dieser tolle Kunsthandwerkermarkt ist, den ich seit 3 Jahren anbettel >>> ein Schelm, der denkt, ich lotse seine Kundschaft 30m weiter nach rechts)

Toller Nebeneffekt...dieses lieblos rumstehende Etwas erwacht zu neuem Leben, ich kann auch das Teil noch vermarkten...also, ich hab schon Synergieeffekte im Kopf und mein "Vermieter" auch - wir sind ja nicht blöd!

Mit Horschtis Gaststätte habe ich es ja auch geschafft, das brummt mehr, als wir schaffen können...was auch so ein Thema ist - Arbeitskräfte....

und also muß ich mir jetzt selbst auf die Beine helfen. Ich halte Euch auf dem Laufenden, logisch...muß ich doch auch hier meine Trommel trommeln. Mehr aber jetzt noch nicht...ich muß dann erstmal weiter machen...Aufkleber, Plane, Aufsteller...das Ganze drumrum. Und alles entstand nur aus der Wut gestern, dass mich der Veranstalter des Kunsthandwerkermarktes das 3. Jahr abblitzen ließ und andere einfach so dazwischen springen, Monat für Monat und ich vor Wut gesagt habe (zu mir und einer bekannten Ausstellerin): "dann stelle ich mich eben auf den Parkplatz gegenüber!" oder so ähnlich! Tja, und da stehe ich nun, nicht unbedingt auf einem profanen Parkplatz, sondern warm und trocken zu jeder Jahreszeit. Hach, ich bin echt aufgeregt.

Kommentare:

hits-4-kids hat gesagt…

na, du traust dich was. Viel Erfolg. Ich gehe dann doch lieber wieder angestellt arbeiten. Hab zwar wenig Rechte, aber auch kein Risiko.
Grüße Alexandra

chiarmika hat gesagt…

Das finde ich super!!!!
Viel Erfolg!!!
liebe Grüße Ute